seit 2981 Tagen online!

   Verlauf : Tipps » Steuerausgleich » 

Login
Passwort vergessen?
Sicheres Login (SSL)
Consulting TEAM IT24
Sie suchen ...
eine IT-Lösung, Mobile Lösungen, Hard & Softwareentwickler, Spezialisten für Ihr Netzwerk, Projektmanagement, Lösungen in der Medienproduktion
... IT24.AT
Jobanzeige gratis inserieren !
Sparen Sie sich den Anzeigenpreis. Registrieren Sie gratis ein gewerbliches Konto. Danach können Sie unbegrenzt Jobanzeigen schalten.
... zur Registrierung
Die besten IT-JOBS
Hier gelangen Sie zu unseren IT-Jobs. Die beste Auswahl für IT-Profis.
... IT-JOBS


» Steuerausgleich
Das wichtigste kurz und bündig.
Seite  12




Allgemeines

    Die Arbeitnehmerveranlagung oder auch Steuerausgleich genannt, hat den Grund, die Steuerzahlungen eines Jahres genau zu ermitteln. In der Regel bekommen Sie etwas zurück, wenn Sie keine zusätzlichen Einkommen in Jahr hatten. Zusätzlich können Sie Ausgaben von der Steuer absetzen, die eine aussergewöhliche Belastung für Sie darstellt. Was Sie absetzen können und wie Sie es machen können ist in den folgenden Abschnitten erklärt.

  • Wann Sie einen Steuerausgleich durchführen müssen:

    • wenn Sie im Jahr zwei oder mehr lohnsteuerpflichtige Einkommen hatten
    • wenn Absatzbeträge bei der Lohnverrechnung berücksichtigt wurden, aber nicht zustanden
    • wenn Sie zusätzliche Bezüge hatten (Krankengeld, Insolvenzausfallgeld, Truppenübungsgelder, ...)
    • wenn die Ausgaben geringer waren, als auf dem geltend gemachten Freibetragsbescheid
    • wenn Sie andere lohnsteuerpflichtige Einkünfte über €730.- (stand 2005) hatten

    Trifft keiner dieser Punkte zu, so spricht man von einer Antragsveranlagung und diese kann bis zu 5 Jahren im Nachhinein gemacht werden. Mit diesem Antrag können Sie Sonderausgaben, Werbekosten und dgl. geltend machen.
  • Wie führen Sie einen Steuerausgleich durch:

    • Formular L1 ausfüllen oder online machen.
    • Bei Online-Antrag muß ein Code bestellt werden
      (->RSA Brief; dauert ca. 2 Wochen)
    • Beantragung beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt.
    • Nach Abgabe dauert es ca. zwischen 4 und 16 Wochen (Jahresanfang ist besser!)
    • Nach Erhalt des Bescheides kann dieser innerhalb eines Monats mittels Berufung noch zurückgezogen werden, wenn dieser eine Nachzahlung aufweist (nicht bei Pflichtveranlagung).

    Hier der Link zum Finanzamt.
    Das Formular für das letzte Jahr (2004) finden Sie hier.
  • Was kann ich geltend machen:

    • Alleinverdienerabsetzbetrag
    • Alleinerzieherabsetzbetrag
    • Mehrkindzuschlag
    • Unterhaltabsetzbetrag
    • Sonderausgaben
    • Werbungskosten
    • außergewöhliche Belastungen
Quelle : Bundesministerium für Finanzen, stand 2005.

>>> Weiter gehts zu den Erklärungen der möglichen Absetzbeträge.


Seite   12

Informationen zur
Anzeigenschaltung


Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten der Anzeigenschaltung erfahren?
Wir senden Ihnen unverbindlich per eMail weitere Informationen zu. Tragen Sie dazu bitte Ihre eMail Adresse ein :
Newsletter ABO
Allgemeine News
Events
News
Aktionen
Jobs
Gratis Firmeneintrag für Personalvermittler !
Möchten Sie Ihre Firma gratis in unsere Datenbank eintragen. Füllen Sie das Formular aus und einige Tage später scheinen Sie bei den Personalvermittler auf.
... zum Formular
Auktionsportal für Dienstleistungen.
Gratis Aufträge einstellen und gratis Aufträge annehmen. Bezahlen Sie einfach weniger.
... schlagzu.at


Rechte an Texten und Bildern, siehe  Impressum
jobnavigator.at empfiehlt für die Darstellung ...
©2005-2014 by Media Stage Austria Privacy Policy | Fehler melden   

e750349bcba6a102ec9e1da811a8c13d

Main Info Sitemap Forum Sitemap Forum Forum Sitemap Forum Forum Sitemap Events News Tipps Datenbank Go.Top Go.Back